Ergänzende Datenschutzhinweise BELLISSY Content-Monetarisierung für Influencer

Stand: 11. Januar. 2021

  1. Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch

    BELLISSY Deutschland GmbH
    Andréstraße 49
    63067 Offenbach am Main
    influencer@bellissy.com

  2. Influencer im Sinne der Allgemeinen Geschäftsbedingungen BELLISSY Content-Monetarisierung für Influencer (nachfolgend „Tool-AGB“), die sich für das Tool registriert haben, geben bei der Registrierung die in § 2 Nr. 4 bzw. im Falle der Registrierung via Instagram § 2 Nr. 6 Tool-AGB angegebenen Daten an. Bestandteil des Vertrages über die Nutzung des Tools ist auch die Berechtigung von BELLISSY mit der Kooperation zwischen dem Influencer und BELLISSY zu werben (§ 8 Ziff. 1 Tool-AGB) und dabei neben dem Namen bzw. dem vom Influencer gewählten Pseudonym auch das Bildnis des Influencers zu benutzen.
  3. Die Erhebung dieser Daten erfolgt,
    • um den Influencer als Vertragspartner identifizieren zu können;
    • um dem Influencer die Nutzung des Tools zur Monetarisierung seines Contents zur Verfügung zu stellen und ihn entsprechend der Tool-AGB zu vergüten (Vertragsabwicklung);
    • zur Korrespondenz mit dem Influencer
    • zur Abwicklung von evtl. vorliegenden Haftungsansprüchen sowie zur Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen den Influencer

    Die Datenverarbeitung erfolgt auf die Anfrage des Influencers hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Vertrag über die Nutzung des Tools erforderlich. BELLISSY nutzt die Daten ausschließlich zum Zwecke der Vertragsabwicklung, eine Datenübertragung an Dritte findet – soweit gesetzlich eine Weitergabe nicht erforderlich ist – nicht statt.

    Die für die Registrierung von BELLISSY erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass BELLISSY nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder der Influencer in eine darüberhinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt hat.

  4. Nach den anwendbaren Gesetzen hat der Influencer verschiedene Rechte bezüglich seiner personenbezogenen Daten. Zur Geltendmachung dieser Rechte, hat der Influencer seine Anfrage unter eindeutiger Identifizierung seiner Person per E-Mail oder per Post an die oben genannte Adresse zu richten.
    • Recht auf Bestätigung und Auskunfty
    • Recht auf Berichtigung
    • Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)
    • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
    • Recht auf Datenübertragbarkeit
    • Recht auf Widerspruch
    • Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

    Der Influencer hat zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei uns zu beschweren.