ROTER LIPPENSTIFT: Tipps und Tricks für den perfekten Auftrag

von Mascha Janzen
Foto: Oz Seyrek

Roter Lippenstift geht immer, passt immer und sieht immer gut aus! Doch nur, wenn er auch im Vorfeld perfekt aufgetragen worden ist. Denn auch, wenn die Textur noch so cremig, die Farbe so unwiderstehlich und der Lippenstift mehr als bezaubernd aussieht - rote Lippen bergen Potential für Beauty Pannen. Von roten Schmieren über rote Zähne bis hin zu fleckiger Farbe - das Auftragen will geübt und gelernt sein! Im Folgenden habe ich die wichtigsten TIpps und Tricks für Dich zusammengestellt, mit denen Du garantiert einen perfekten roten Kussmund zauberst.

7 Tipps für ein perfektes Ergebnis:

Lippen vor dem Auftrag grundieren

Damit Du eine neutrale Grundlage für Deinen Lippenstift schaffst, empfehle ich Dir, Deine Lippen zunächst mit einer Foundation zu grundieren. Dafür eignet sich jedes beliebige Makeup. Am besten nimmst Du dieselbe Foundation, welche Du bereits für Deinen Look verwendet hast.

Lippen abpudern

Ein Grund, weshalb viele Frauen Probleme mit rotem Lippenstift haben ist der, dass dieser oft und gerne "ausblutet". Das heißt, dass der rote Lippenstift in Deine Fältchen um die Lippe kriecht und so für eine unschöne Lippenform sorgt. Um das zu verhindern gibt es, neben der Grundierung, einen weiteren sehr wirksamen Tipp: Puder! Einfach die Lippen nach dem Grundieren mit einem transparenten Puder setten und fertig! So bleibt der Lippenstift sicher dort, wo er hingehört und hält zudem nochmal länger. Am einfachsten geht das mit einem losen Puder. Das Laura Mercier Translucent Loose Setting Powder eignet sich dafür hervorragend. Und das Beste: Durch die transparente Textur, sieht man im Nachhinein rein gar nichts mehr von dem Puder.

Mit dem passenden Lipliner die Kontur nachziehen

Damit Dein Lippenstift später nicht aus Deiner Lippenkontur läuft, solltest Du diese mit einem passenden Lip Liner umranden. Am besten wählst Du einen Lipliner, der farblich auf Deinen Lippenstift abgestimmt ist.

Mein liebster Lipliner? Defintitiv Ruby Woo von Mac! Das Retro Rot sieht einfach immer gut aus und umrundet meine Lippen perfekt. Außerdem ist der matte Pencil gar nicht so kompliziert im Auftrag.


Überschüssige Lippenstiftfarbe entfernen

Damit Du keinen Beauty Faux-Pas erlebst, solltest Du nach dem Auftrag überschüssige Farbe entfernen. So verhinderst Du, dass sich der Lippenstift auf Deinen Zähnen oder über Deinen Mundwinkel hinaus absetzt. Das Entfernen geht ganz einfach mit Kosmetiktüchern. Das Tuch legst Du leicht auf Deine Lippen und tupfst den überschüssigen Lippenstift ab.



Mascha Janzen

Lippenpflege nicht vorher, sondern nachher!

Dass Du Deine Lippen vor dem Lippenstiftauftrag gut pflegen soltest, hast Du bestimmt schon oft gehört. Aber hast Du mal probiert, die Lippenpflege erst nach dem Lippenstift aufzutragen? Nein? Dann solltest Du es definitiv einmal tun. Denn besonders für Lippenstifte, die dazu neigen über den Tag fleckig zu werden, ist das DIE Lösung. Außerdem können die Farbpigmente Deines Lippenstifts so problemlos in Deine Lippen einziehen und die Farbe bleibt gleichmäßig.

Besonders gut geht dieser Trick mit einer Lippenpflege auf Bienenwachs-Basis. Besonders den L:A Bruket Lippenbalsam mit Mandelöl und Kokos kann ich da sehr empfehlen. Dieser pflegt Deine Lippen intensiv und versiegelt die rote Färbung langanhaltend.

SOS-Tipp: Concealer

Du hast Dich unglücklicher Weise vermalt und hast Angst, Dein gesamtes Makeup sei umsonst gewesen? Keine Sorge, mit einem Concealer kannst Du ganz einfach korrigieren! Einfach dort auftragen, wo Du Dich vermalt hast und mit einem Beautyblender einarbeiten. Schon sieht man nichts mehr und Du kannst Deinen Look bewundern. Am Liebsten benutze ich dafür den Urban Decay All nighter Concealer. Dieser hält wirklich den ganzen Tag über und ich habe nicht ständig das Bedürfnis, mein Makeup im Spiegel checken zu müssen.

Mascha Janzen
Mascha Janzen
Das könnte Dich auch interessieren: