Die perfekte Babypflege

von Leandra Santos
Foto: FamVeld

Ob Babyöle, Cremes oder Pflegetücher – es gibt zahlreiche Produkte für Babys. Doch was brauchen Babys wirklich? Ganz nach dem Motto "Weniger ist mehr" verraten wir Dir, welche Babypflege wirklich sinnvoll ist.

Weniger ist mehr!

Baden

Ein Bad dient mehr als nur der Babyhautpflege. Es reinigt, entspannt und durchblutet Deinen kleinen Liebling. Am besten nutzt Du lediglich einen sanften Baby-Badezusatz (pH-Wert 5,5). Bei besonders trockener und empfindlicher Babyhaut kannst Du dem Badewasser ein paar Tropfen Badeöl hinzufügen.

Babyhaut- und Haarpflege

Babys mit normaler Haut benötigen nicht unbedingt eine Creme, beziehungsweise solltest Du darauf achten, dass Du sie nicht überpflegst. Ist die Haut Deines Nachwuchses trocken, kannst Du eine Pflegelotion oder -milch gut nutzen. Auch eine kleine Massage mit Baby Öl ist gerade im Winter ein Genuss für Deinen Säugling. Ein Wind-und-Wetter Balsamschützt Babys zusätzlich bei windigen Herbst- und Wintertagen.

Ein Shampoo ist erst bei einem verstärkten Haarwachstum notwendig. Du solltest jedoch darauf achten, dass die Produkte speziell für Babys entwickelt worden sind.

Pflegetücher

Pflegetücher sind quasi Wasser und Waschlappen in einem, also super praktisch für unterwegs. Achte beim Kauf darauf, dass die Feuchttücher frei von Parfüm sind.

Leandra Santos
Leandra Santos
Das könnte Dich auch interessieren: